Bodenlager

Bei einem Bodenlager steht das Lagergut verpackt oder auch unverpackt direkt auf dem Boden. Diese Art der Lagerung eignet sich besonders für sperrige und schwere Güter sowie für Schüttgut.

Während z.B. Getränkekisten direkt und ohne weitere Hilfsmittel aufeinander gestellt werden können, benötigen nicht stapelfähige Materialien Lagerhilfseinrichtungen. Dies sind z.b. Paletten, Aufsatz- und Stapelrahmen, Gestelle oder Gitterboxen.

Die Stapelhöhe eines Bodenlagers ist im Wesentlichen abhängig von

  • der Belastbarkeit der untersten Lagereinheit
  • der verfügbaren Raumhöhe
  • der Standfestigkeit des Stapels
  • der Tragfähigkeit des Untergrundes und
  • den verwendeten Lagerhilfsmitteln

Der Vorteil eines Bodenlagers ist, dass keine Regalkosten entstehen und auch nur relativ geringe Investitionen erfoderlich sind. Nachteile eines Bodenlagers sind die begrenzte Stapelhöhe und die Tatsache, dass immer nur die obersten und vorderen Einheiten ausgelagert werden können.


Hier geht es zurück zum Palettenregal Infocenter.