Servicehotline: +49 4421 9833410 (Mo.–Fr., 8:30–12:30 Uhr und 13:00–16:30 Uhr)
✓ Markenqualität zum günstigen Preis   ✓ kompetente Beratung   ✓ sichere Bezahlung

Wählen Sie Ihr Schwerlastregal!


Palettenregal
H 5 m | L 12,2 m | T 1,1 m | 52 Palettenplätze

2.049,50 €

zzgl. 389,40 € (19.0% MwSt.) zzgl. Versand


Schwerlastregal, genau nach Ihren Anforderungen

Hochwertiges Schwerlastregal aus europäischer Produktion. Das Palettenregal entspricht den Vorgaben zur statischen Bemesssung ortsfester Regalsysteme aus Stahl nach DIN EN 15512.

Die Herstellung aus vorverzinktem Metall machen das Palettenregal äußerst unempfindlich gegen Rost. Die Traversen sind pulverbeschichtet im Farbton reinorange (RAL 2004)  RAL 2004 , die Füße im Farbton kieselgrau (RAL 7032)  RAL 7032 . Die Palettenregalständer (vorverzinkt) bestehen jeweils aus zwei Profilen, den Diagonal- und Querstreben sowie den Fußplatten. Die Ständer werden demontiert angeliefert.

Um Verschiebungen der Regalständer zu verhindern, müssen diese gemäß DIN EN 15635 am Boden befestigt werden. Die Fußplatten der Regalständer sind mit Bohrungen versehen, die erforderlichen Bodenanker (M12 x 85 mm) sind im Lieferumfang enthalten.

Das komplette Montagematerial sowie alle zum Aufbau benötigten Kleinteile sind im Lieferumfang enthalten. Ihre Wunschkonfiguration ist nicht dabei? Sprechen Sie uns an.

Wichtig: Die angegebenen maximalen Fach- und Feldlasten beziehen sich auf den Aufbau der Regale mit mindestens 2 Feldern und auf eine Höhe der untersten Traversenebene von maximal 100 cm (Knicklänge: Abstand vom Boden bis Oberkante der untersten Traverse). Falls Sie in Erwägung ziehen Ihr Palettenregal abweichend von unseren Standardkonfigurationen zu erweitern, sprechen Sie uns bitte an. Wir prüfen für Sie die geänderten Feldlasten und erarbeiten gerne Lösungsvorschläge.

Technische Daten

  • Höhe: 5 m
  • Länge: 12,2 m
  • Tiefe: 1,1 m
  • Palettenplätze: 52
  • Fachebenen: 3
  • Regalständer (vorverzinkt): 5 Ständer ERU 100A20-USZ50-5000
  • 3 Felder 2,7 m / maximale Fachlast 3.000 kg (1.000 kg pro Palette bei gleichmäßiger Belastung)
  • 1 Feld 3,6 m / maximale Fachlast 2.800 kg (700 kg pro Palette bei gleichmäßiger Belastung)
  • maximale Feldlast 9.000 kg


Lieferumfang

  • 5x Montagesatz für Ständer ERU 100A20-USZ50-5000   ↓ 
  • 20 Bodenanker M12
  • 24 Traversen
  • 48 Sicherungsstifte
Kategorie / Typ Schwerlastregal für Paletten
Artikelnummer PREN-BG-500-1220-3
Gewicht 654.53 kg


Regalsystem für ein Lager

Checkliste für den Palettenregalkonfigurator

Bei der Planung Ihrer Regalanlage für Palettenregale gibt es jede Menge Punkte zu überprüfen und einzuhalten. Viele davon werden durch die Arbeitsstättenverordnung geregelt. Aber auch Ergonomie und Effizienz spielen eine bedeutende Rolle. Gleiches gilt für die Funktionsdefinition des Lagers: Wie hoch ist der Warenumschlag? Wie groß ist die Produktvielfalt?


Planung Ihrer Palettenregal-Anlage – berücksichtigen Sie die räumliche Gegebenheiten.

Grundsätzlich sind Lagerhallen für eine Palettenregale-Anlage zu klein. Einfach deswegen, da die gesetzlich vorgeschriebenen Verkehrswege doch eine Menge Platz in Anspruch nehmen. Nebengänge müssen mindestens 0,75 m breit sein. Das sind die Gänge, in denen von Hand be- und entladen wird. Gänge für kraftbetriebene Fördermittel oder Flurförderfahrzeuge müssen links und rechts mindestens 50 cm Sicherheitsabstand haben. Das gilt auch für die Hauptgänge zwischen den Lagereinrichtungen. Letztendlich hängt die Mindestbreite von der Art des Lagerguts und der Größe der Flurförderfahrzeuge ab. Eine 90°-Wendung sollte problemlos möglich sein. Auch die Art der Lagerführung spielt eine Rolle, Längseinlagerung oder Quereinlagerung.


Welche Traversen nehme ich für mein Palettenregal?

Dies ergibt sich in erster Linie aus den einzulagernden Gütern. Die vorverzinkten Traversen erhalten Sie standardmäßig in drei verschiedenen Größen:

  • 182,5 cm mit 2000 kg Fachlast (1000 kg pro Palette, bei gleichmäßiger Belastung!)
  • 270 cm mit 3000 kg Fachlast (1000 kg pro Palette, bei gleichmäßiger Belastung!)
  • 360 cm mit 2800 kg Fachlast (700 kg pro Palette, bei gleichmäßiger Belastung!)


Fachlast versus Feldlast – das müssen Sie bei Ihrem Palettenregal beachten.

Beachten Sie, dass die Summe der Fachlasten die maximale Feldlast nicht überschreiten darf. Mit Fachlast ist das Ladegewicht einer Regalebene gemeint.
Die Feldlast ist das zulässige Gesamtgewicht sämtlicher Ladeeinheiten in einem Regalfeld. Ladeeinheiten, die auf dem Betonboden des Feldes gelagert werden, sind bei der Feldlast nicht zu berücksichtigen. Als Feld (Regalfeld) wird der Bereich zwischen zwei Regalständern bezeichnet. Für die verschiedenen Regalständer aus unserem Konfigurator ergeben sich folgende maximale Feldlasten:

  • bis 3,5 m Höhe: maximal 9 t, bei mindestens 2 Feldern, untere Traversenebene bei max. 100 cm (Knicklast)
  • 4,0 m bis 5,0 m Höhe: maximal 12 t, bei mindestens 2 Feldern, untere Traversenebene bei max. 100 cm (Knicklast)
  • 5,5 m bis 6,5 m Höhe: maximal 15 t, bei mindestens 2 Feldern, untere Traversenebene bei max. 100 cm (Knicklast)

So bauen Sie Ihr Palettenregal richtig auf.

Neben dem Befolgen der Aufbauanleitung sollten Sie sich an folgende Empfehlungen halten: Prüfen Sie die Beschaffenheit und Statik des Bodens. Kann dieser das Gewicht eines beladenen Palettenregals tragen? Ist der Boden eben? Nehmen Sie Unterlegbleche, um leichte Unebenheiten auszugleichen. Gemäß DIN EN 15635 müssen Palettenregale mit Bodenankern im Boden befestigt werden, um Verschiebungen der Regalständer zu vermeiden.


Ausrichtung der Palettenregalständer.

Stellen Sie die Regalständer so auf, dass die unteren Knotenpunkte der Diagonalstreben immer zur Be- und Entladerichtung zeigen. Damit gewährleisten Sie eine höhere Stabilität, falls das Regal doch einmal von einem Stapler angefahren wird.


Sicherheitsrelevantes Zubehör für Ihr Industrieregal.

  • Anfahrschutze: Der Name beschreibt die Funktion. Vorgeschrieben durch die DGUV Regel 108-007 (ehemals BGR 234). Solange nicht mit leitliniengeführten Fördermitteln be- und entladen wird, müssen Anfahrschutze zumindest an den Eckständern von ortsfesten Regalen angebracht werden.
  • Durchschubsicherungen verhindern bei Doppelregalreihen (es stehen 2 Palettenregal Rücken an Rücken) ein versehentliches Herausschieben der Paletten bei den Einlagerungsvorgängen. Sie verhindern auch, dass Lasten in einen Gang bzw. einen für Personen zugänglichen Platz fallen. Vorgeschrieben bei Doppelregalen und freistehenden Einzelregalen.
  • Gitterrückwände schützen Ware vor dem Herausfallen. Liegen hinter einem Palettenregal Arbeitsbereiche oder Verkehrswege sind Gitterrückwände vorgeschrieben. Der Grund liegt darin das Lagergut aus dem Palettenregal heraus geschoben werden kann und das Riskio für Verletzungen besteht.
  • Gondelverbinder gewährleisten beim Aufbau von Doppelregalreihen einen gleichmäßigen Abstand zwischen den beiden Regalen.
  • Belastungsschilder dokumentieren die Tragkraft des Palettenregals. Sie helfen Überlastung zu vermeiden. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass die Belastungsschilder vom Lieferanten kommen und am Palettenregal gut sichtbar platziert werden.